Regierungsbaumeister

 

Meine Themen-Schwerpunkte

  • Planen & Bauen
  • lebenswertes Kirchheim

Meine Motivation

Mein Name ist Falko Käßmann. Ich bin 41 Jahre alt, verheiratet und lebe zusammen mit meiner Frau seit 2002 in Kirchheim. Vor etwa fünf Jahren haben wir unser Haus in der Silcherstraße gekauft und mit viel Schweiß und Herzblut saniert.

 

Meine Frau ist Lehrerin in Lauffen, ich selbst arbeite als Architekt und Regierungsbaumeister in der Staatlichen Vermögens- und Hochbauverwaltung beim Finanzministerium in Stuttgart. Zunächst war Kirchheim für uns vor allem wegen seiner verkehrsgünstigen Lage der ideale Wohnort. Schnell haben wir aber auch die weiteren besonderen Qualitäten unseres Ortes lieben gelernt: Die reizvolle landschaftliche Umgebung, den historischen Ortskern, die gute Infrastruktur – und die Menschen! Mit unseren drei Kindern – heute 3, 9 und 11 Jahre alt – ist das Gefühl der Verbundenheit zu Kirchheim stetig gewachsen. Meine Frau hat sich in der Krabbelgruppe früh ehrenamtlich engagiert und ist mittlerweile Übungsleiterin im Turnverein, bei dem sich unsere ganze Familie seit vielen Jahren aktiv betätigt. Außerdem sind wir Mitglieder im Kraftsportverein, im Musikverein und im Schulförderverein. Mit unseren Kindern sind wir seit Jahren auf den zahlreichen Spielplätzen Kirchheims Dauergäste, und sonntags besucht unsere Tochter regelmäßig mit viel Freude den Kindergottesdienst. Ich selbst bin seit über vier Jahren im Elternbeirat an den Schulen meiner beiden „Großen“ aktiv. Ich bewege mich gerne in der Natur und an der frischen Luft, gehe laufen, spazieren oder in unseren Garten. Ich interessiere mich – beeinflusst durch mein Architekturstudium und meine berufliche Tätigkeit – für Architektur und Baukultur, insbesondere in Baden-Württemberg.

 

 

Warum kandidiere ich für den Gemeinderat? Man kann sagen, Kirchheim ist für mich über die Jahre zur echten Heimat geworden. Und etwas von dem, was diese Heimat mir bietet, möchte ich durch mein Engagement gerne zurückgeben. Als Familienvater bin ich stark daran interessiert, dass sich Kirchheim auch für die kommenden Generationen positiv und lebenswert entwickelt. Dabei liegt mir insbesondere das am Herzen, was uns tagtäglich umgibt und für die Erfüllung unserer Bedürfnisse unabdingbar ist – unser gebautes Lebensumfeld. Wer heute plant, baut die Wirklichkeit von morgen. Das zu Bauende muss vielfältige Ansprüche erfüllen. Es muss den funktionalen und quantitativen Anforderungen genügen, gestalterisch ansprechend daherkommen, ökologisch, nachhaltig und bei alldem auch noch bezahlbar sein. In diesem Sinne möchte ich mich für eine qualitätsvolle wirtschaftliche Sanierung der Gemeindehalle und Erweiterung der Schule auf dem Laiern ebenso stark machen, wie für den Ausbau der Freizeitmöglichkeiten und eine zukunftsorientierte stadt- und landschaftsplanerische Entwicklung Kirchheims.